Donnerstag, 27. Oktober 2011

Erlebnispark-Besuch "Heide Park" Teil 1

Vor kurzem habe ich mit meiner Freundin wegen der (schon etwas älteren) Kellogs 2 für 1-Aktion für Eintrittskarten in bestimmte Attraktionen den Heide Park in Soltau besucht.

Bildquelle: heide-park.de
Da ich schon sehr lange nicht mehr in einem Erlebnispark war und noch nie vorher in meinem Leben Loopingbahnen gefahren bin, war ich voller Vorfreude. Das Ganze sollte wie eine kleine Vorbereitung auf den Fallschirmsprung sein, der uns dort noch bevorstand.

Von Hannover aus ist der Park auch ohne Auto sehr gut zu erreichen. Mit dem Regio nach Soltau oder Wolterdingen und dann in den Bus. Der Bus fährt leider nicht allzuoft und man wäre besser beraten, mit dem Auto anzureisen, was uns aber dank fehlender Möglichkeit nicht zur Auswahl stand ;)

Da es uns auf den größtmöglichen Nervenkitzel ankam, stand das Abklappern der X-Tremes natürlich an oberster Stelle.
Ich schreibe über die nächsten Tage verteilt einfach mal meine Erfahrungen mit den einzelnen Fahrgeschäften.

Ich weiß nicht, wie voll der Heide Park sonst ist, aber als wir dort waren (mitten in der Woche, keine Schulferien, Wetter: etwas bewölkt), konnten wir problemlos alle Fahrgeschäfte besuchen, ohne lang anzustehen. Und das, obwohl wir erst um 11 oder 12 dort waren.



0 Kommentare:

Kommentar posten