Sonntag, 13. November 2011

Großes Gewinnspiel bei handy.com

Auf handy.com läuft gerade eine tolle Aktion, bei der es 4 iPhone 4S und 4 Flats in alle Netze (600€) zu gewinnen gibt!

Bildquelle: www.handy.com

Um an die Flats zu kommen muss man seine Meinung oder Erfahrungen mit Handyprovidern kundtun.
Da ich vor kurzem von Vodafone zu O2 gewechselt bin, werde ich über diese beiden Provider etwas schreiben.


Vodafone
Wieso ich mich damals (vor 3 Jahren) für Vodafone entschieden habe, weiß ich heute noch ziemlich genau. Ich wollte unbedingt das Sony Ericsson W910i zu einem möglichst günstigen Preis mit einem möglichst günstigen Tarif. Ich hatte alle möglichen Anbieter verglichen und in einer Tabelle aufgelistet und kam letztendlich bei Vodafones Studententarifen heraus.

Ich zahlte dort ~23€/Monat für 60 Freiminuten in alle Netze, Wochenend-Flatrate ins Vodafone- und Festnetz, 100 Frei-SMS und limitierte Internet-Flat (ich glaube das hieß HappyLive UMTS oder so). Natürlich beinhaltete der Preis auch das Handy, weshalb es für den Vertrag an sich kein gutes Preis-Leistungsverhältnis war.
Die Verträge finde ich bei Vodafone auch mit Junge-Leute-Rabatt noch ziemlich teuer. Außerdem sagen mir die vielen netzgebundenen Flats nicht zu, da ich in viele verschiedene Netze telefoniere.


Zum Kundenservice muss ich sagen, dass dieser mir wirklich gut gefällt. Er ist 24h am Tag kostenlos erreichbar und man muss nie wirklich lang warten. Außerdem zeigte er sich auch bei meinen Rechnungen oft kulant. Z.B. nutzte ich nach dem Erhalt meines W910i ersteinmal das Internet ohne die Flatrate, um zu sehen auf wieviele Zusatzkosten ich kommen würde. Es stellte sich heraus, dass es ziemlich viel war und beschloss, die Flat dazuzubuchen. Doch schon bevor die erste Rechnung zu mir nach Hause kam, hatte ich einen Brief von Vodafone in den Händen, der mir mitteilte, dass mir Vodafone die Internetkosten für diesen Monat nicht berechnen würde, und mir stattdessen die Buchung der Flat empfähle.

Leider gab es (vor allem kurz vor meiner letztendlichen Kündigung) auch Erlebnisse, die nicht ganz so kompetent schienen. Denn, um mich als Kunden zu behalten wurde ich nach der Versendung meiner Kündigung öfter kontaktiert, damit man zusammen eine Lösung finden könnte. Ich habe verhandelt und verhandelt und kam zum Schluss zu einem wirklich guten Deal für mich.
Da mir das Angebot aber (für das Vodafone-Preisniveau) etwas zu gut vorkam, versucht ich wiederum in den nächsten Tagen klarzustellen, ob denn wirklich alles so stimmte, was mir gesagt wurde. Nachdem ich dann zusammen mit den Mitarbeitern die info-Doks auf der Homepage durchging (ich wusste in diesem Fall sogar besser über die momentan laufenden Aktionen bescheid, als die Servicemitarbeiter), musste ich leider das ernüchternde Ergebnis zur Kenntnis nehmen, dass auch der erste Mitarbeiter wohl keine Ahnung hatte...

So hatte ich aber die Möglichkeit mich wieder nach günstigeren Anbietern umzusehen und landete schließlich bei...

O2
Als O2 den Vertrag O2 Blue herausbrachte wusste ich, dass das der ideale Vertrag für mich war. Leider wurde er über die Zeit angepasst und somit letztlich teurer. Trotzdem gab es vom Vertrag an sich her für mich keine wirkliche Alternative.
Glücklicherweise kamen zu der Zeit, als ich einen neuen Tarif benötigte aber sehr viele günstige Angebote über eteleon und Sparhandy zum Vorschein.
Da ich aber keinen Vertrag über weiteren Provider wie z.B. mobilcom haben wollte, entschied ich mich für die Sparhandy-Aktion, direkt bei O2 abzuschließen. Somit zahle ich für den O2 Blue 100 nur noch 15€/Monat :)

Ein HTC Desire hatte ich mir vor ca. 1,5 Jahren sowieso schon gekauft, weshalb ich mich ganz auf einen günstigen Tarif konzentrieren konnte ^^

Zum Service von O2 kann ich bisher noch nichts sagen, da ich noch keinen Grund hatte, ihn zu kontaktieren. Aber das ist ja auch schon mal etwas gutes ;)



Um wieder auf das Gewinnspiel zurückzukommen: Für eine Chance, das iPhone 4S zu gewinnen, muss man seine Traup-App vorstellen. Wird diese zum Sieger gekürt, wird sie sogar produziert :)

Da ich eher der Androidtyp bin, hatte ich bisher noch nicht viel Erfahrung mit iOS-Geräten. Immer wieder hatte ich zwar mal Einfälle für neue Apps, aber diese Ideen gehen so schnell, wie sie gekommen sind xD
Natürlich erinnere ich mich jetzt, wo ich doch so dringend die perfekte App-Idee brauche, an keine mehr...
Und je mehr ich Ideen bei Google eingebe, desto bewusster wird mir, dass es schon (fast) alles gibt. Ich frage mich wirklich, wie man heutzutage noch Apps entwickeln kann, deren Grundidee es nicht schon gegeben hat.
Etwas, was sicher praktisch wäre, aber wahrscheinlich auch etwas komplizierter umzusetzen ist:

Preisvergleiche für lokale Supermärkte.
Man gibt in der App ein, was man bei seiner nächsten Einkaufstour kaufen möchte und die App sagt dir, was du wo am günstigsten bekommst. Dabei sind aktuelle Sonderangebote natürlich eingerechnet. Außerdem soll man einstellen können, dass man beispielsweise nicht mehr als 2 Geschäfte aufsuchen will und die App stellt dir die günstigste Kombination samt Einkaufsliste zusammen (die natürlich in einer intelligenten Reihenfolge aufgelistet ist). Selbstverständlich kann man dann noch den Umkreis eingeben, in dem die App die Märkte durchsuchen soll. Sollte dieser Umkreis groß sein, kann man auch die aktuellen Spritpreise eingeben (lassen) und die Fahrtkosten werden mit einberechnet.
Das ist bestimmt sehr kleinkariert, aber nach einer Weile sammelt sich das bestimmt an ;)
Bei Rezepten, die man automatisch in die App importieren kann (beispielsweise aus anderen Rezept-Apps oder aus dem Internet), erstellt die App dann den passenden Einkaufszettel mit den oben genannten einstellbaren Kriterien.

Gibt es ja ohne mein Wissen vllt eh schon. Aber dafür müsste halt immer eine aktuelle Datenbank mit den Sonderangeboten der Supermärkte vorhanden sein.

Vielleicht hab ich ja Glück mit meiner Idee :)

0 Kommentare:

Kommentar posten