Mittwoch, 12. Dezember 2012

[Review] Hammerstark Testpaket

Ich hatte ja schon erzählt, dass ich vor einiger Zeit ein Testpaket von dem Geschenke-Shop Hammerstark bekommen habe.
Im Paket waren 4 Produkte enthalten:

Astronauten-Essen (Erdbeeren)
Kühlschrankmagneten in Pin-Form
Wasserkerzen-Set in blau
Transparenter Solar-Taschenrechner

Zu den Erdbeeren:
Quelle: Screenshot Hammerstark
Die "Astronauten-Erdbeeren" sind echte, gefriergetrocknete Erdbeeren. Man kennt sie in zerkleinerten Versionen vllt auch aus Müslis oder mit Schokolade überzogen.
Sobald die Erdbeeren im Mund mit Speichel in Berührung kommen, nehmen sie wieder Wasser auf und erhalten ihren ursprünglichen Geschmack zurück.
Ich finde die Idee zwar ganz witzig, diese Erdbeeren auch einzeln kaufen zu können, aber den Preis für 14g finde ich doch etwas hoch. Natürlich macht das ganze vor dem Hintergrund "Astronautennahrung" etwas mehr Eindruck, aber kaufen würde ich es für den Preis wahrscheinlich nur als Geschenk für Weltraum-Freaks ;)
Quelle: Screenshot Hammerstark

Die Pin-Magneten:
Die als Pins getarnten Kühlschrankmagneten finde ich eine schöne Idee. Sie sollen möglichst wenig von dem verdecken, was man am Kühlschrank "festpinnen" will und da ist diese Größe natürlich genau richtig.
Man darf nun aber nicht denken, dass sie deshalb nur schwache Magneten enthalten und gleich wieder vom Kühlschrank abfallen, denn im Gegenteil: Sie halten richtig gut! Die Neodym-Magnete sind ja für ihre Stäke bekannt und ebendiese sind hier verbaut.
Im Set sind 8 Stück und 4 Farben.



Quelle: Screemshot Hammerstark

Wasserkerzen-Set:
Das Kerzen-Set konnte ich bisher leider noch nicht testen, da mir momentan noch der richtige Platz für eine Kerze fehlt (bin nach dem Umzug immer noch nicht komplett angekommen ;) ).
Da man aber seiner Kreativität hier freien Lauf lassen kann finde ich es ein schönes Geschenk für jeden, der Spaß am Basteln/Dekorieren hat!






Quelle: Screenshot Hammerstark
Transparenter Taschenrechner:
Vorneweg: Der Taschenrechner ist nicht für den täglichen Einsatz im Büro oder sonstetwas geeignet, dafür aber wahrscheinlich auch gar nicht vorgesehen.
Es handelt sich hierbei viel mehr um eine "Techdemo" oder ein faszinierendes Spielzeug, dass bestimmt einige verblüffen wird. Durch den transparenten Nummernblock kommt irgendwie wirklich "Touchscreen-Feeling" auf ;) Die basic Rechenfunktionen klappen natürlich, aber nur bei kontinuierlicher Lichtversorgung, da das ganze ja auf Solarbasis läuft.
Ein nettes Geschenk, das sicher staunen lässt.


PS: Ich hatte eigentlich extra Fotos gemacht, aber die scheinen irgendwie verschwunden zu sein :(

0 Kommentare:

Kommentar posten