Dienstag, 23. April 2013

Kurz-[Review] Philips Multigroom Pro

Ich wurde bei einer Aktion als Produkttester des neuen Philips Multigroom Pro QG3380 ausgewählt.

Da ich seit dem Erhalt noch nicht allzuviele Gelegenheiten hatte, das Gerät auszuprobieren, schreibe ich mal meine bisherigen Erfahrungen auf.

Im Lieferumfang befinden sich neben dem Gerät an sich nocht viele verschiedene Aufsätze: Bartkammaufsatz (zum Bart Trimmen), Mini-Folienrasierer (zum Bart Stylen), Breiter Trimmer (für Dreitagebart), Detailkammaufsatz und Detailtrimmer, Nasenhaartrimmer (auch für Ohren geeignet), Haarschneideaufsatz, Bodygroomaufsatz. Außerdem ist eine Tasche, eine kleine Bürste zum Putzen und natürlich das Ladekabel dabei.


Das ist natürlich eine ganze Menge, die einem hier erst mal an Funktionen geboten wird (auch wenn ich nocht nicht ganz raus hab, wie genau ich jetzt die ganzen Aufsätze für mich anwenden kann ^^ ).

Zur Verarbeitung:
Das Gerät an sich sieht zwar sehr hochwertig aus, fühlt sich beim Anfassen für meinen Geschmack aber etwas zu sehr nach Plastik an. Bei den beiden größeren Kammaufsätzen habe auch das Gefühl, dass sie etwas zerbrechlich wirken.
Das Verstellen der Länge bei den Kammaufsätzen geht leider auch nicht besonders "smooth" von Statten...
Von der Verarbeitung hatte ich mir schon etwas mehr erhofft.

Das Wechseln der Scherköpfe geht mit etwas Übung aber gut.

Ich habe bisher nur den Bartkammaufsatz und den Bodygroomer benutzt. Mit der Rasierleistung bin ich zufrieden, jedoch ist die minimale Länge des Kammaufsatzes 1mm, was mir bei meinem Babyliss, der sich auf 0.5mm stellen lässt, noch etwas besser gefällt.
Der Bodygroomer funktioniert gut unter den Achseln, für etwas "sensiblere" Bereiche wären mir die sich naturgemäß schnell bewegenden Scherblätter aber etwas zu gruselig ;)

Der Akku lässt sich in einer Stunde komplett aufladen und soll für 50 Minuten Rasier-Action ausreichen. Außerdem gibt es eine Turbo-Taste, die bei dickerem Haar helfen soll.

Insgesamt würde ich sagen, dass man hier ein gutes Allround-Paket bekommt, was aber meiner Meinung nach etwas hochwertiger verarbeitet sein könnte. Mal sehen, wie sich die anderen Funktionen so machen, sollte ich mal dazu kommen, sie auszuprobieren.

0 Kommentare:

Kommentar posten